Die Lage "Am Weinweg"

Der Bienenstand liegt in der Nähe des alten Weinweges nach Altenhof

Die Lage Am Weinweg Die Lage Am Weinweg Die Lage Am Weinweg
© Die Hochland Imker
Auf 450 Meter sammeln hier die Bienen inmitten der Rannaschlucht in einem alten Steinbruch. Der Bergahorn, die Brombeere und die Himbeere und der Faulbaum - im Volksmund auch "Hundsbeere" genannt - sind hier wichtige Quellen für Nektar und Pollen. Interessant ist das natürliche Vorkommen der Winterlinde auf der mit Granitblöcken durchsetzten Sonnenseite der Rannaschlucht. Sie bereichert den Blütenhonig mit dem typischen Lindenaroma, das in Kombination mit dem Nektar der anderen blühenden Flora einen angenehm milden Blütenhonig ergibt. In warmen Sommern honigt hier auch die Waldrebe, die wie Urwald- Lianen hoch auf die Bäume hinaufklettert und stellenweise einen undurchdringlichen Urwald bildet.
Der Weinweg ist ein alter Steig von der Donau bei Niederranna durch das Tal der Ranna hinauf zum Schloss Altenhof. Hier wurde im Mittelalter mühsam der Wein auf Tragtieren nach Falkenstein und nach Altenhof transportiert. Der Wein selbst wurde einerseits auf der Donau angeliefert und andererseits auch selbst in Niederranna kultiviert; der Flurname "Weinleiten" erinnert noch an die mittelalterlichen Weingärten.
Empfehlen Drucken