Die Lage "Engelszell"

Im Donautal beim Trappistenkloster Engelszell fliegen unsere Bienen "mit Gottes Segen".

Lage Lage Lage
© Die Hochland Imker
Vom Bienenhaus der Trappistenmönche aus erreichen unsere Bienen die Wälder auf beiden Seiten der Donau. In den artenreichen Mischwäldern sind Baumarten wie Bergahorn, Akazie, Linden, Buchen und natürlich Fichten beheimatet.
Die Buchen selbst bringen den Bienen zwar keinen Pollen oder Nektar, aber zu ihren Füßen gedeiht z.B. der Waldmeister, der durchaus auch von den Bienen beflogen wird.
Die Mühlviertler Seite des Donautales - oder "Donauleiten" wie wir sagen - ist geprägt durch Naturbelassenheit mit den typischen Blockströmen, in denen z.B. die Berberitze - eine bei den Bienen sehr beliebte Strauchart - vorkommt.
In der Lage "Engelszell" ernten wir Frühjahrsblütenhonig, würzigen Waldhonig und vor allem einen sehr aromatischen Sommerblütenhonig.